Lang Lang ists her…

Immer ein schlechtes Zeichen, wenn ein Blogeintrag so anfaengt. Jetzt ist es aber schon fast einen Monat her, dass ich ein Update aufm Blog gebracht habe. Liegt wohl daran, dass ich

A)     nicht mehr so viel ans Internet komme in letzter Zeit

B)      recht viel zu tun hab, wenn auch nicht unbedingt auf der Arbeit, dann drumherum und

C)      ich langsam anfange mich richtig einzuleben, also manchmal garnicht den Kopf habe zu ueberlegen, was denn jetzt mein naechster Blogeintrag sein koennte.

Ich hoffe mal, dass ihr das nachvollziehen koennt ;). Ansonsten geht das Leben hier seinen ueblichen Lauf. Unter der Woche arbeiten, lesen und surfen (falls die flut nach oder vor der Arbeit ist) und SMS schreiben. Hab ich schon erzaehlt, dass Leute hier ohne ende SMS schreiben? Mit meinem Handy, dass ich seit knapp zwei Monaten habe, habe ich 458 SMS verschickt und 667 empfangen. Im  krieg also mindestens 10 SMS pro Tag, wobei das wohl eher noch unter dem philippinischem Durchschnitt liegt. Das liegt wohl vor allem daran, das seine sms nur einen peso (=2 eurocent) kostet. So kriegt man denn auch mal Nachrichten wo einfach nur “Good Night”, “Happy Lunchtime” oder “Happy Rainy Day” drin steht.

Ansonsten zeigt sich das Wetter etwas milder mittlerweile. Grade die letzte Woche schien fast die ganze Zeit die Sonne. Erst am Sonntag hat es dann wieder den ganzen Tag geregnet.

Vor drei Wochen war dann auch noch die Town-Anniversary (also Dorfjubilaeum), zu dessen Anlass e seine Parade durchs Dorf und ein Abendprogramm gab. Vorm Abendprogramm gruselte es mich ein bisschen – ich war mir ziemlich sicher, dass ich wieder Amenudo (den traditionellen Tanz von hier) mitten auf dem Platz vor knapp 250 Leuten auffuehren muesste. Alleine, nur mit einer Partnerin. War dann aber nach ein paar Bieren (zu denen mich mein Chef immer draengt :P) nur halb so schlimm. Irgendwo muesste es auch noch Fotos davon geben, mal gucken ob ich da ran komme. Danach gabs dann noch mehr Bier, Essen und noch mehr Tanzen (Juhu.). Die Leute freuen sich aber einfach so sehr, wenn man beim Tanzen mitmacht, manchmal wird man noch Wochen danach darauf angesprochen.

Was hab ich noch so die letzte Zeit gemacht?

Gerade letzte Woche habe ich mir zwei Tage frei genommen und bin wieder nach Calicoan Island, an einen guten Surfspot gefahren. Das ist der gleiche Strand wie aus dem Eintrag “Weekend on da Beach”. Aehnlich wie im Oktober hab ich wieder jede Menge Brot, Bananen und 10l Wasser eingepackt um von Donnerstag frueh bis Sonntag aushalten zu koennen. Es hat echt wieder richtig Spass gemacht, auch wenn einem Nachts manchmal etwas einsam werden kann, aber tagsueber hab ich immer viel Spass beim Surfen und mit den anderen Surfern aus dem nahegelegenen Dorf. Die Wellen und das Wetter waren super, bis Samstag Abend, als ein Sturm angerollt kam. Die ganze Nacht hats geregnet und gestuermt, teilweise war so doller Wind, dass die spaerrliche Bambushuette, in der ich gepennt hab, richtig gewackelt hat. Ist gottseidank aber nicht eingekracht, auch wenn mir durch den Wind so kalt war, dass ich nachts in meine Surfboardtasche gekrochen bin :D. Am Sonntagmorgen bin ich dann um 8:00 abgezogen, als der Sturm einfach nicht nachlassen wollte. Der Wind war so stark, dass ich kaum mein Surfboard festhalten konnte. Bin dann aber nach 4 Stunden Jeepneyfahrt wieder gut zuhause angekommen, wo mich unsere Gastmama Mana Gloria erstmal wieder mit ihrem guten, gehaltvollen Essen aufgepeppelt hat. Letztens hat sie zugegeben, dass es ihr Ziel ist, Simeon und mich fettzufuettern: “You are so tall and thin when you come here, you have to be wide too!”

Mal sehen wie das (bzw. ich) aussieht, wenn ich wieder nach Deutschland komme.

Ein Gedanke zu „Lang Lang ists her…

  1. Hallo lieber Henning.
    Alles Liebe und Gute zu deinem 20. geb. wünschen Dir Petra, Tom und Andreas. Wir hoffen, daß du einen für Dich wunderschönen Tag erlebst. Natürlich wünschen wir Dir auch viel Gesundheit und noch eine tolle Zeit von Deinem Jahr im „Urlaub“.
    Hab noch viel Spaß und Fun.
    andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s